Tag 5: Jagat nach Bagharchhap

Heute direkt nach dem Aufwachen fühle ich mich erst mal n mies. Bisschen Hals, bisschen Nase. Es half auch nicht gerade, dass der Kamin vom Nachbarhaus genau in unser Zimmer gequalmt hat. Naja, gut geräuchert hält länger. Wurst, da muss man durch.

Nach einem Frühstück (Porridge und Massala Tee) starten wir heute um ca 8.30 mit unserer Wanderung. Erstmal geht es der Straße entlang aber bald nach Jagat biegt der Weg über eine Treppe in den Wald ab. Es geht ein Mal mehr durch schöne Waldwege.

Wunderschöner Wanderweg

In Chamje machen wir dann den Fehler des Tages. Scheinbar verpassen wir irgendwie eine Abzweigung und so gehen wir auf der Straße an Westseite des Flusses entlang anstatt den schönen Wanderweg an der Ostseite zu nutzen. Sehnsüchtig Blicke ich über die Schlucht. Nicht nur wäre der Weg dort wesentlich hübscher, sondern auch etwas kürzer und mit weniger Höhenmetern.

Einige Vierbeiner und wir drei Esel auf dem falschen Weg
Nur einer der vielen Wasserfälle
Die Echsen genießen die Sonne
Das Tal dem wir den ganzen Tag folgen

Ein paar wenige Vorteile hat unser falscher Weg doch. Vormittags schien deutlich weniger Sonne auf unsere Seite des Tals, und diesen Tag brennt sie runter wie bisher noch gar nicht. Und außerdem kamen wir direkt unter einem doch ordentlich großen Wasserfall vorbei.

Ein kleines Highlight auf dem falschen Weg. Ein Wasserfall direkt an der Straße

Nachdem wir nach unserem kleinen Umweg wieder einen Weg auf die richtige Seite des Flusses fanden, waren wir auch schon gleich in unserem Zwischziel für den Tag. Tal, sehr schön an einer ruhigen Stelle des Flusses gelegen.

Wir machen hier früh mittag, nachdem wir schon 11 km in den Beinen haben. Ob das generell in Nepal immer so ist, oder wir bisher nur zufällig solche Restaurants gefunden haben, aber Essen bedeutet fast immer eine 90 Minuten Pause, es können aber gern auch zwei Stunden sein. Auch dieses Mal sitzen wir von 11 bis fast 13 Uhr. Aber der Ausblick ist herrlich, wir haben gute Gespräche mit anderen Wanderern und generell sind wir ja hier um die Zeit zu genießen.

Blick auf Tal
Michal und Petr gönnen sich eine kleine Mittagspause

Danach geht es ohne weiteres Verlaufen weiter. Vor einer Hängebrücke queren wir diese nicht sondern schlagen uns bergauf Richtung Karte weiter. Das ist ein schöner Gebirgsweg vom Typ Mittelgebirge mit viel auf und ab.

Petr auf dem Weg nach Karte
Weg nach Karte

Danach kommen wir recht bald nach Dharapani, unserem heutigen Mindestziel. Da es erst 15.30 ist, entscheiden wir und aber schnell noch weiter zu gehen.

Blick auf Dharapani

In Dharapani muss man auch noch sein Annapurna Permit bestätigen lassen, also gehen wir noch zum entsprechenden Büro um die richtigen Stempel abzuholen und ins Register eingetragen zu werden.

Dharapani ist eine größere Siedlung mit mindestens 10 Guest Houses und Cafés. Wir wollen noch einen Tee trinken bevor wir unseren letzten Wegabschnitt angehen. Aber wie es der Zufall will erwischen wir den einen Laden der kein Geschäft will. Zehn Minuten sitzen wir im Gastraum, werden freundlich angelächelt, aber wir können niemandenlm klar machen, dass wir Tee wollen. Also geht es ohne Tee weiter.

Kann man von dieser Tragetechnik noch was lernen?
Die eher charmlose Weg zwischen Dharapani und Bagarchhap

Bagarchhap erreichen wir nach weiteren 40 Minuten auf der Straße. Dabei handelt es sich um ein kleineres Dorf mit drei Lodges die alle nicht sehr komfortabel aussehen. Wir entscheiden uns für die gleich am Anfang vom Dorf, da die Gastleute am freundlichsten wirken und ein kleines Kind fröhlich rum läuft.

Kind in der Unterkunft

Die Zimmer rustikal zu nennen ist zu höflich. Zugig, mit ner extra Plane untem Dach. Aber man ist ja nicht aus Zucker. Und das Essen war dafür sehr ordentlich.

Detail der Zimmerecke

Mit meiner Erkältung geht es für mich nach dem Abendessen wieder früh ins Bett. Um kurz vor 21 Uhr kommt der Sandmann. Verdient nach über 20 km heute.

Gesamtstrecke: 20278 m
Maximale Höhe: 1699 m
Gesamtanstieg: 1327 m
Gesamtabstieg: -592 m
Total time: 08:19:54

Das könnte Dich auch interessieren …